Datenschutz

Die Geschäftsstelle Nationaler Zukunftstag (Nachfolgend Geschäftsstelle ZT) erhält über verschiedene Dienstleistungen Personendaten von Nutzerinnen und Nutzern. Mit dieser Datenschutzerklärung will die Geschäftsstelle ZT deutlich machen, welche der Angaben für welche Zwecke genutzt werden. Die Geschäftsstelle ZT behandelt alle Daten gemäss nachfolgenden Ausführungen vertraulich und hält die Bestimmungen der Schweizerischen Datenschutzgesetzgebung ein.

 

1.  Bei wem werden Daten erhoben?

Die Daten werden von jeder Person oder Organisation erhoben, die eine Dienstleistung des Nationalen Zukunftstags in Anspruch nimmt und sich mit dem entsprechenden Formular online oder telefonisch registriert.

 

2.  Welche Daten werden gesammelt und wo werden diese gespeichert?

Bei der Nutzung der Angebote des Nationalen Zukunftstags werden Personendaten erhoben und gespeichert. Auf den jeweiligen Formularen ist immer ersichtlich, welche Daten erhoben werden:

  • Anmeldung zur Teilnahme an den Spezialprojekten
    Name, Vorname, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Geschlecht, Jahrgang, Schule und Schulklasse der Teilnehmenden; Name des Spezialprojekts und der Organisation, für die sich die Teilnehmenden registriert haben.
  • Wettbewerbsteilnahme
    Name, Vorname, Adresse, E-Mail, Telefonnummer
  • Anmeldung eines Programms im Rahmen der Spezialprojekte
    Art der Teilnahme, Anzahl Projektplätze, Programm und Kontaktangaben des Betriebs oder der Organisation, sprich Adresse, E-Mail, Telefonnummer der Kontaktperson
  • Anmeldung zum Grundprogramm
    Name der Organisation, Website, Kontaktangaben der Organisation, sprich Adresse, E-Mail, Telefonnummer der Kontaktperson
  • Bestellung von Druckmaterialien
    Name, Vorname, Name der Organisation, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Adresse, Bestellmenge
  • Anmeldung zum Newsletter
    Name, Vorname, E-Mail und Kanton

Die Daten werden elektronisch gesammelt und auf einer Datenbank der Geschäftsstelle ZT gespeichert.

 

3.  Zu welchem Zweck werden Daten gesammelt?

Die durch die Geschäftsstelle ZT erhobenen Daten werden für die Sicherstellung der gewünschten Dienstleistungen verwendet. Die Geschäftsstelle nutzt Daten, um die Nutzerinnen und Nutzer mit den notwendigen Informationen und Materialien zu bedienen und, sofern dies gewünscht ist, sie über weiterführende Angebote von Partnerverbänden zu informieren.   

Ausserdem werden die Daten verwendet

  • zum Versand von Umfragen im Rahmen der Qualitätssicherung;
  • zur Optimierung des Angebots (anonymisierte Auswertung der Nutzung);
  • für Anfragen zu Interviews und Statements zum Zukunftstag.

 

4.  Welche Daten werden an Dritte weitergegeben und für welche Zwecke?

Folgende Partnerinnen und Partner des Nationalen Zukunftstags können mit Zustimmung der Betroffenen die Daten nutzen. Sie sind verpflichtet die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes einzuhalten und die Daten nach dem Gebrauch sofort zu löschen oder zu schreddern. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben ohne Zustimmung der Teilnehmenden.

Partnerverbände

Die Partnerverbände benötigen die Personendaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Spezialprojekte für den Versand der Einladungen. Die Zustimmung der Teilnehmenden zur Weitergabe ihrer Daten erfolgt mit der Anmeldung für das Spezialprojekt.

Betriebe und Organisationen

Die Personendaten der Teilnehmerin oder des Teilnehmers der Spezialprojekte werden der Organisation, die das jeweilige Projekt durchführt, weitergeleitet. Die Betriebe und Organisationen verwenden die Daten, um die Teilnehmenden über das Programm zu informieren und das Angebot an das Alter der Teilnehmenden anzupassen. Die Zustimmung der Teilnehmenden zur Weitergabe ihrer Daten erfolgt mit der Anmeldung für das Spezialprojekt.

 

5.  Verhältnismässigkeit

Die Geschäftsstelle ZT erhebt nur Daten soweit diese notwendig sind um ihre Dienstleistungen zu erbringen. Sie kann jederzeit begründen, zu welchem Zweck die Daten gebraucht werden. Sofern möglich werden die Daten immer anonymisiert oder pseudonymisiert verwendet.

 

6.  Löschung der Profildaten

Die Teilnehmenden können bei der Geschäftsstelle ZT jederzeit die Löschung ihrer Personendaten verlangen, worauf diese gelöscht werden.

 

7.  Auskunftsrecht

Es steht jedem Teilnehmenden zu, Auskunft über die bei der Geschäftsstelle ZT vorhandenen Daten zu verlangen. Auskunftsgesuche sind schriftlich mit entsprechendem Ausweis an die Geschäftsstelle Nationaler Zukunftstag, Löbernweg 1, 6330 Cham zu richten.

 

8.  Sicherheitsmassnahmen zum Schutz von Personendaten

Die Geschäftsstelle ZT sieht Sicherheitsmassnahmen vor, um Verlust, Missbrauch oder Änderung von Informationen und Personendaten zu verhindern.

 

9.  Kontakt / Fragen

Bei Fragen zu unserer Datenschutzpolitik wenden Sie sich bitte an Frau Isabelle Santamaria-Bucher: i.santamaria(at)nationalerzukunftstag.ch oder 041 710 40 06.

ascat.porn