Liebe Leserinnen, liebe Leser

Wir freuen uns, Sie über den Nationalen Zukunftstag zu informieren, der am Donnerstag, 14. November 2013, stattfindet. Für Mädchen und Jungen eine Möglichkeit zum Seitenwechsel; für Betriebe und Branchen eine Gelegenheit, künftige Fachkräfte zu gewinnen.
www.nationalerzukunftstag.ch/de/betriebe/informationen/

Die Schweizer Wirtschaft hat die Chance den Mangel an Fachkräften zu beheben: Der Nachwuchs ist vorhanden und motiviert. Dies zeigt die grosse Teilnahme von Mädchen und Jungen am Nationalen Zukunftstag. Der Zukunftstag bietet Einblick in die Vielfalt der Berufe und erweitert den Berufswahlhorizont der jungen Leute. Immer mehr Unternehmen beteiligen sich daran.

Ganz besonders die Spezialprojekte erfreuen sich einer steigenden Nachfrage. Eine kleine Auswahl:

Im Projekt «Mädchen–Technik–los!» lassen sich Mädchen von Ingenieurinnen und Technikerinnen für die Metiers Maschinenbau, Ökologie und Elektrizität begeistern.

«Bis anhin ist es uns ab und zu gelungen einzelne Damen für unsere Berufe zu finden. Dies regelmässig zu erreichen ist unser Ziel. Frauen in technischen Berufen sind eine Bereicherung, was die Lösung technischer Probleme und das Arbeitsklima betrifft.» Heinz Kattau, Leiter Berufsbildung, Rheinmetall Air Defence AG

Mehr zu den Spezialprojekten für Mädchen:
www.nationalerzukunftstag.ch/de/betriebe/projekte/

Im Projekt «Ein Tag als Profibetreuer» lernen Jungen die Arbeit in einer Kita oder in einem Alters- und Pflegeheim kennen.

«Die Buben haben sich mit grossem Elan und Tatendrang in den Tag begeben und sind uns eine grosse Hilfe im Kita-Alltag gewesen. Besonders den herzlichen wie geduldigen Einsatz bei der Zubereitung der Zvieribrote ist den Kindern in beeindruckender Erinnerung geblieben.»
Sandra Eichenberger, Kita Kidsplus

Mehr zu den Spezialprojekten für Jungs:
http://www.nationalerzukunftstag.ch/de/jungs/projekte/

Indem Betriebe und Organisationen jungen Menschen Perspektiven eröffnen, profitieren sie in vielerlei Hinsicht:

  • Sie investieren in die Nachwuchsförderung und gewinnen künftige Talente für ihren Betrieb.
  • Sie wecken das Interesse für ihren Betrieb/ihre Organisation und für das Berufsfeld.
  • Sie erhöhen die Attraktivität ihres Betriebs als Arbeitgeber/Arbeitgeberin.
  • Sie stärken ihr positives Image in der Öffentlichkeit.

    Der Zukunftstag ist ein Projekt der Gleichstellungsfachstellen  und -kommissionen der Kantone AG, AR, BE, BL, BS, FR, GE, GL, GR, LU, OW, SG, SZ, TI, UR, ZG, ZH sowie der Stadt Bern und des Fürstentums Liechtenstein. Der Projekttag wird vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI finanziell unterstützt.

    Die Durchführung der Spezialprojekte erfolgt in Zusammenarbeit mit den nachfolgend erwähnten Berufsverbänden: