Ein Tag als Museums­technikerin!

Mädchen-Technik-los!

Hast du gewusst, dass Mädchen und Technik super zusammenpassen? Längst haben Frauen viele Bereiche der Technik erobert: Medizintechnikerinnen entwickeln künstliche Kniegelenke oder Herzpumpen, Ingenieurinnen entwickeln GPS für Sehbehinderte oder umweltfreundliche Häuser. Technische Berufe und Ingenieurberufe haben Zukunft – auch und gerade für Frauen!

Angebot

Museumstechniker*innen kümmern sich um die Kunstwerke, die in den Ausstellungen gezeigt werden. Dazu gehören Auspacken der Werke aus Verpackungen oder Kisten und das Aufbauen und nach Ende der Ausstellung der Abbau. Sie kontrollieren auch die Kunstlager, betreuen die Kunstwerke und bauen geeignete Verpackungen. Sie haben eine Ausbildung als Künstler*in, Handwerker*in oder im technischen Bereich.

Dieses Angebot wird von der Kunsthalle Zürich gemeinsam mit dem Migros Museum für Gegenwartskunst realisiert. Beide Institutionen befinden sich im Löwenbräu-Kunstareal in Zürich.

Hast du dich schon einmal gefragt, wie Kunstwerke in die Ausstellung kommen? Wer packt sie aus und stellt sie am richtigen Ort auf? Am Zukunftstag erhältst Du einen Einblick in die spannende Welt der Museumstechniker:innen und einen Blick hinter die Kulissen im Museum. Du wirst mit anpacken und helfen, Originalkunstwerke einzupacken, zu transportieren und aufzubauen. Dabei lernst du mit verschiedenen Geräten und Materialien zu arbeiten, aber auch, wie man mit wertvollen Kunstwerken sorgfältig umgeht. Das alles wirst du mit vielen Fotos und Zeichnungen in deinem Zukunftstag-Report festhalten. Und natürlich werden Spass und Kreativität nicht fehlen! Wir freuen uns auf dich!

Organisiert von:

Kunsthalle Zürich / Migros Museum für Gegenwartskunst
Museumstechnik / Kunstvermittlung
Limmatstrasse 270
8005 Zürich

migrosmuseum.ch

Noch
Fragen?

Antworten finden

Der Nationale Zukunftstag findet jeweils am zweiten Donnerstag im November statt. Nächster Termin ist der Donnerstag, 14. November 2024. Weitere Daten finden Sie hier.

Am Nationalen Zukunftstag steht der Seitenwechsel im Zentrum. Mädchen und Jungen entdecken geschlechtsuntypische Arbeitsfelder und Lebensbereiche. Es geht also nicht darum, einen Wunschberuf näher kennenzulernen, sondern Berufe zu erkunden, die sie für sich noch nicht in Betracht ziehen. Auf diese Weise öffnen sich Horizonte. Mädchen und Jungen bekommen Mut und Selbstvertrauen, ihre Zukunft losgelöst von starren Geschlechterbildern an die Hand zu nehmen. Der Nationale Zukunftstag fördert damit frühzeitig die Gleichstellung von Frau und Mann bei der Berufswahl und bei der Lebensplanung.

Der Zukunftstag richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse. Je nach Kanton, Spezialprojekt und Angebot gelten abweichende Teilnahmebedingungen.

Die Anmeldefristen für die Spezialprojekte sind kantonal unterschiedlich. Zu den kantonalen Anmeldedaten

Die Anmeldung für die Spezialprojekte ist verbindlich. Abmeldungen sind nur in begründeten Ausnahmefällen möglich. Eine Abmeldung ist für die Betriebe und Organisationen sowie für die Geschäftsstelle mit hohem Aufwand verbunden.

Kontaktiere
uns!

Combined Shape