Teilnahmebedingungen

Teilnahme­bedingungen

Je nach Schulkanton, Projekt und Angebot gelten am Nationalen Zukunftstag unterschiedliche Teilnahme­bedingungen (s. Liste weiter unten). Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmenden bzw. die Erziehungs­berechtigten mit den aufgeführten Teilnahme­bedingungen einverstanden. Ohne Teilnahme­bestätigung per E-Mail ist die Anmeldung nicht gültig. Die Anmeldung ist verbindlich. Abmeldungen sind nur in begründeten Ausnahmefällen möglich. Für die Hin- und Rückfahrt zum Durchführungsort sind die Erziehungs­berechtigten verantwortlich.

Seitenwechsel:
Die Angebote für Mädchen sind für Schülerinnen reserviert. Die Angebote für Jungs richten sich an Schüler.

Der Zukunftstag im Kanton Aargau richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Appenzell Innerrhoden richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Appenzell Ausserrhoden richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Bern richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Die Spezialprojekte im Kanton Basel-Landschaft richten sich an Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse / 1. Oberstufe. Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt. Das Grundprogramm im Kanton Basel-Landschaft richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse Primarstufe (s. Zukunftstag BL).

Der Zukunftstag im Kanton Basel Stadt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Die Spezialprojekte im Kanton Freiburg richten sich an Schülerinnen und Schüler der 10H (8. Klasse / 2. Oberstufe) aus dem Schulkanton Freiburg. Die Schülerinnen und Schüler können sich nur für ein Angebot im Kanton Freiburg anmelden. Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt. Das Grundprogramm im Kanton Freiburg richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 7H (5. Klasse Primarstufe).

Der Zukunftstag im Kanton Genf richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 9e aus dem Schulkanton Genf. Die Schülerinnen und Schüler können sich nur für ein Angebot im Kanton Genf anmelden. Für «Un jour en tant que cheffe» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Glarus richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Graubünden richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Kanton Jura ist nicht Teil der Trägerschaft des Nationalen Zukunftstags, organisiert aber einen ähnlichen Tag mit dem Namen «Journée Oser tous les métiers» (JOM). Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Der Zukunftstag im Kanton Luzern richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Neuenburg richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 9e aus dem Schulkanton Neuenburg. Die Schülerinnen und Schüler können sich nur für ein Angebot im Kanton Neuenburg anmelden. Für «Un jour en tant que cheffe» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Nidwalden richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Obwalden richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton St. Gallen richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Schaffhausen richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Solothurn richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Schwyz richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Thurgau richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Tessin richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 2a und 3a media aus dem Schulkanton Tessin. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Uri richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag / Journée «Oser tous les métiers» (JOM) im Kanton Waadt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 7H bis 9H aus dem Schulkanton Waadt, ausser die Spezialprojekte «Un jour en tant que cheffe» sowie «Le Parlement des filles» (8H und 9H). Die Schülerinnen und Schüler können sich nur für ein Angebot im Kanton Waadt anmelden. Für «Un jour en tant que cheffe» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Wallis richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 8H (6. Klasse Primarstufe) aus dem Schulkanton Wallis. Die Schülerinnen und Schüler können sich nur für ein Angebot im Kanton Wallis anmelden. Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Zug richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Kanton Zürich richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Der Zukunftstag im Fürstentum Liechtenstein richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse, ausser die Spezialprojekte «Ein Tag als HR-Fachmann» sowie «Ein Tag als Chefin» (6. und 7. Klasse). Für «Ein Tag als Chefin» sind zudem die Fragen gemäss Angebotsbeschrieb zu beantworten, siehe Projektseite. Allfällige zusätzliche Einschränkungen oder Ausnahmen sind im jeweiligen Angebot vermerkt.

Noch Fragen?

Mehr Antworten

Es ist wichtig, den Zukunftstag von einem normalen Berufsschnuppertag zu unterscheiden. Am Zukunftstag steht das Entdecken geschlechtsuntypischer Berufe und Tätigkeiten im Fokus. Ziel ist es, eine ausgewogene Vertretung von Frauen und Männern in der Berufswelt zu fördern. Kinder und Jugendliche werden ermutigt, Ausbildungen und Berufe in Betracht zu ziehen, in denen ihr Geschlecht bisher untervertreten ist. Deshalb sind die Angebote nach Geschlecht aufgeteilt. Wir berücksichtigen das Geschlecht, mit dem sich das Kind identifiziert: Für trans oder non-binäre Schüler:innen und deren Eltern steht das Team der Geschäftsstelle des Zukunftstags bei Bedarf gerne beratend zur Seite.

In der Deutschschweiz ist die Anmeldung nur beschränkt in umliegenden Kantonen möglich. Es gelten die Vorgaben des Schulkantons sowie der Betriebe und Organisationen. In den Kantonen Freiburg und Wallis ist die Teilnahme nur im eigenen Schulkanton möglich.

Die Anmeldung für die Spezialprojekte ist verbindlich. Abmeldungen sind nur in begründeten Ausnahmefällen möglich. Eine Abmeldung ist für die Betriebe und Organisationen sowie für die Geschäftsstelle mit hohem Aufwand verbunden.

Nein. Die Anmeldung für ein Spezialprojekt ist ausschliesslich über die Website des Nationalen Zukunftstags möglich. Betriebe, welche am Grundprogramm teilnehmen, laden nur die Kinder von Mitarbeitenden ein.

Der Nationale Zukunftstag findet in Zusammenarbeit mit den Schulen statt, jedoch liegt es in deren Ermessen, welche Schulstufe am Zukunftstag teilnehmen darf. Je nach Kanton gelten andere Teilnahmebedingungen. Nicht bei allen Schulen ist der Zukunftstag im Jahresplan integriert. Am besten bei der Klassenlehrperson nachfragen und allenfalls das Dispensationsgesuch ausfüllen.

Combined Shape