Zukunftstag 2017

Mit Begeisterung begleiteten am Zukunftstag Tausende von Mädchen und Jungs ihre Eltern an den Arbeitsplatz oder beteiligten sich an spannenden Spezialprojekten. Im Rahmen der Spezialprojekte, besuchten rund 3'200 Mädchen Betriebe, Bauschulen, Fachhochschulen und Universitäten, erprobten ihr handwerkliches Geschick, entdeckten Waldberufe und führten selbständig verschiedene praktische Arbeiten aus. Auch bei den Jungs war das Interesse sehr hoch. Um die 1'900 Buben wagten einen Seitenwechsel in die Ergotherapie, Pflege, Betreuung, Veterinärmedizin und soziale Arbeit oder schlüpften in die Rolle eines Lehrers oder Coiffeurs.

"Mädchen-Bauen-los!" bei der Vanoli AG in Zofingen

Bilder: Vanoli AG

"Ein Tag als Orthoptist" bei der Augenarztpraxis Dr. Langer in Rotkreuz

Mit grosser Begeisterung erlebten 22 Schüler in der Augenarztpraxis von Dr. Langer in Rotkreuz einen spannenden Tag als Orthoptist und konnten viele interessante Experimente und Untersuchungen durchführen.

Bilder: Hans Galliker

"Ein Tag als Profipfleger" bei der XUND in Alpnach Dorf

Bilder: XUND

"Diverse Mädchenprojekte" bei der Screenpro AG in Volketswil

Bilder: Screenpro AG

"Mädchen-Informatik-los!" beim InformatikLeistungsZentrum OW+NW

Bilder: InformatikLeistungsZentrum OW+NW

"Ein Tag als Ergotherapeut" in der
ergobern Praxis für Ergotherapie Jacqueline Bürki

Bilder: Philipp Zinniker

"Mädchen-Technik-los!" und "Mädchen-Informatik-los!" bei der SBB

Mädchen-Technik-los! bei der SBB in Olten: Mädchen steuern in der SBB-Betriebszentrale selber die Züge.

Mädchen-Informatik-los! bei der SBB in Bern: Am Zukunftstags steuern die Mädchen im Rahmen des Informatikprogramms eine Lokomotive ihrer Wahl am Loksimulator.

Bilder: SBB

"Ein Tag als Tierarzt" im Tierspital Zürich

Bilder: Rolf Schmidli

Der Zukunftstag bei der Zentralschweizer Bildungsmesse

Bilder: Rolf Schmidli

"Mädchen-Technik-los!" bei libs in Zürich

Bilder: Rolf Schmidli