Zukunftstag 2021

Mit Begeisterung begleiteten am Zukunftstag 2021 Tausende von Mädchen und Jungen eine Bezugsperson an den Arbeitsplatz oder beteiligten sich an spannenden Spezialprojekten.

3 160 Unternehmen registrierten sich dieses Jahr beim Grundprogramm, luden die Kinder von Mitarbeitenden ein und engagierten sich für den beruflichen Nachwuchs. Da die Registrierung fakultativ ist, dürfte die effektive Zahl der engagierten Unternehmen sogar noch um einiges höher sein.

Grosse Nachfrage bei den Spezialprojekten

Insgesamt wurden 8 240 Projektplätze angeboten; 1 240 Betriebe, Organisationen und Bildungsinstitutionen führten ein Spezialprojekt durch. Auch dieses Jahr waren zahlreiche Spezialprojekte innerhalb der ersten Stunden ausgebucht.

«Ein Tag als Coiffeur» beim Intercoiffure Hair&Beauty Baar

Bilder: Rolf Schmidli

«Mädchen-Technik-los!» beim Institut für Werkstoffsystemtechnik Thurgau an der Hochschule Konstanz (WITg)

Video: WITg

«Abenteuer Schule geben» bei der Pädagogischen Hochschule GR

Bilder: Pädagogische Hochschule GR

«Mädchen-planen-los!» bei der Confirm AG

Bilder: Confirm AG

«Ein Tag als Chefin» beim Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

Bilder: Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

«Mädchen-Technik-los!» bei der JOSEF MEYER Stahl und Metall AG

Bilder: Rolf Schmidli

«Jungs entdecken Gesundheitsberufe» bei der OdA Gesundheit Zürich

Bilder: Rolf Schmidli

«Ein Tag als Schreinerin» bei der J. Reinhart Söhne AG

Bilder: J. Reinhart Söhne AG

«Mädchen-Technik-los!» bei der Martin Ruckli AG

Bilder: Martin Ruckli AG